SSG und Corona - Fortsetzung 2022

Omikron als Chance?

die Ende letzten Jahres aufgetauchte Covid-Variante besticht durch ihr Ansteckungspotential.
Aber sie verspricht auch einen milderen Krankheitsverlauf.

Ist dies die Chance auf die angestrebte Herdenimmunität?

... 2022

Auf ein Neues

mittlerweile sind 71,5 Prozent der Bevölkerung mindestens 2x geimpft, aber der Beginn des neuen Jahres wartet dank Omikron mit (vorläufigen) Rekordwerten bei den Neuinfektionen auf.

bund und Länder einigen sich auf die Einführung der 2G+-Regel in der Gastronomie, und die Quarantäne-Regeln werden gelockert.

Der Chef der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfiehlt zwischenzeitlich eine Auffrischung des Impfschutzes für 12- bis 17-Jährige, während er von einer allgemeinen Impfpflicht Abstand nimmt.

in Australien - um mal "sportlich" zu werden - findet unterdessen die Posse um Novak Djokovic Mitte Januar ein Ende.
Nachdem dem Tennisstar mit ungeklärtem Impfstatus und ungültigen Dokumenten ein Einspruch gegen die Annullierung seines Visums abschlägig beschieden wurde, reist der Sieger der letztjährigen "Australian Open" ab.

derweil steigt gegen Ende des Monats die Zahl der Neuinfektionen hierzulande auf erstmals über 200.000 innerhalb eines Tages.
Außerdem empfiehlt die EMA (European Medicines Agency) die Zulassung des Corona-Medikaments "Paxlovid", das bei nichthospitalsierten Risikopatienten vor allem höheren Alters eingesetzt werden soll.

am 29.01. äußert sich der Marburger Bund zur 10 Tage zuvor durch das Bundesgesundheitsministerium erklärten Kürzung des Genesenen-Status auf drei Monate.
Und bezeichnet diese als nicht haltbar.

- (Stand: 30.01.2022)

Der Februar

am 04.02. stuft ein Gericht in Osnabrück die Verkürzung des Genesenen-Status von sechs auf drei Monate als verfassungswidrig ein.

bund und Länder beschließen Lockerungen per Stufenplan bis zum 20.März.
Dieses Datum bekommt denn auch sehr zügig den Titel "Freedom Day" verliehen ...

die Queen ist infiziert!
Elizabeth II. hat aber gute Aussichten, am 21. April ihren 96. Geburtstag feiern zu können.

der neu zugelassene proteinbasierte Impfstoff "Novavax" wird nach Deutschland geliefert.
Er soll noch ungeimpften Menschen, die Vorbehalte gegen die bereits zugelassenen mRNA- und Vektorimpfstoffe haben, eine Alternative bieten.
Der Anstieg der damit verbundenen Impfungen bleibt jedoch hinter den Erwartungen zurück.

viele Antigen-Schnelltests sollen angeblich die Omikron-Variante nicht zuverlässig erkennen.

nachdem mehrere Gerichte die Verkürzung des Genesenen-Status durch das Robert Koch-Institut (RKI) als verfassungswidrig erklärt haben, einigen sich Bund und Länder darauf, dass das RKI den Genesenen-Status nicht mehr allein festlegen darf.

eine Impfpflicht für Pflegeberufe wird vereinbart und soll am 15. März 2022 in Kraft treten.

- (Stand: 01.03.2022)

- (Einwurf: Das Thema "Corona" ist seit dem 24. Februar '22 eher zweitrangig ...)

Der März

trotz steigender Infektionszahlen wird an den Lockerungen zum 04. März festgehalten.

Den Mitgliedern der SSG soll 's recht sein.
Und allzu viel wird sich laut Juttas Rundmail ja auch nicht ändern:

Unsere Übungsstunde am Donnerstag

Rundmail Nr. 1/2022

der Pharmakonzern "Moderna" (USA) kündigt an, in insgesamt 92 bisher vernachlässigten, schwächer entwickelten Ländern dauerhaft auf den Patentschutz seines Impfsoffs zu verzichten.

"die Lage ist objektiv viel schlimmer als die Stimmung."
Vor dem Hintergrund aktuell hoher Infektions- und auch Todeszahlen (über 200 am Tag) klingt diese Aussage von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plausibel.

am 15. März tritt die beschlossene Impfpflicht im Gesundheitswesen in Kraft (wobei für nicht geimpfte Angestellte jetzt noch keine Arbeitsverbote ausgesprochen werden).

laut WHO hat eine neue Corona-Variante zwischzeitlich das Rennen aufgenommen: ein Hybrid zwischen Delta und Omikron.
Kurz: "Deltakron".

20. März: "Freedom Day"!
Das am 09. März beschlossene neue Infektionsschutzgesetz tritt in Kraft.
Es sieht u.a. vor, einen Basisschutz aufrecht zu erhalten und gibt den Ländern die Gelegenheit, als Reaktion auf regionale Ausbrüche auf eine Hotspot-Regelung zurückzugreifen.
Im Wesentlichen wird ab jetzt auf eigenverantwortliches Handeln gesetzt.
Hessen und einige weitere Bundesländer sind von dem Gesetz nur mäßig begeistert und nutzen eine zweiwöchige Übergangsfrist, um an bestehenden Schutzmaßnahmen festzuhalten.

mittlerweile ist der Omikron Subtyp BA.2, auf den laut RKI 62 Prozent der Neuansteckungen zurückzuführen sind, in Deutschland immer dominanter.
Nicht zuletzt soll der durch Genesung und Impfung (inkl. Boostern) erworbene Immunschutz bei dieser Variante deutlich geringer ausfallen.

gute Nachricht indes von der SSG:
die Mitgliederversammlung kann stattfinden!

Einladung zur Mitgliederversammlung 2022

Rundmail Nr. 2/2022

gegen Ende März steigt die Zahl der Neuinfektionen auf über 300.000 am Tag.
Viele Betriebe werden durch Krankheitsausfälle belastet.

eine Studie des Paul-Ehrlich-Instituts bekundet:
Antigen-Schnelltests erkennen Omikron wohl doch ebenso zuverlässig wie die Delta-Variante.

- (Stand: 28.03.2022)

SSG und Corona
2021