Startseite Sport- und Skigymnastik
Bad Nauheim

Skifreizeit Maria Alm 2007

samstag, der 03.02.2007, 4.00 Uhr.

Alle Teilnehmer sind pünktlich am Treffpunkt in Bad Nauheim eingetroffen, um gleich mit der ersten Überraschung konfrontiert zu werden:
Heinz-Werner (H.W.) statt Rainer! Gemeint ist der Wechsel auf der Fahrer-Position, da Rainer sich den Arm gebrochen hat! Gute Besserung an ihn auf diesem Wege!

Wer auch nicht da war, war unser Vorsitzender Ede, der sich dieses Mal in den Dienst seiner jungen Familie stellte, dessen Segen uns aber auf allen Wegen begleitete.

Fahrer H.W. indessen bleibt nichts schuldig und hat schnell alle Sympathien auf seiner Seite.
Für den Stau bei München kann er nichts und so kurven wir via Rosenheim und mit entsprechender Verspätung Richtung Maria Alm.

Dortselbst wird schnell klar:
es sind nicht die traumhaften Schneeverhältnisse des letzten Jahres, aber man würde durchaus gut fahren können.
Ein Teil der Gruppe lässt sich darum auch nicht lange bitten und hat alsbald die Bretter an den Füßen.

Das Wetter war, außer am etwas vernebelten Dienstag, sehr ordentlich und so pendelten wir - über Eisplatten und Sulzschnee, aber bei alles in allem guten Pistenverhältnissen - zwischen den Hängen von Maria Alm, Hinterthal, Dienten und Mühlbach durch Hochkönigs Winterreich.

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf den Skibus angewiesen, aber von Fall zu Fall kann das ja auch eine spannende Bereicherung sein ...

Im außerskifahrerischen Bereich ist an (öffentlich bekannt gewordenen) Höhepunkten in erster Linie einer zu nennen, der im entfernten Köln stattgefunden hat:
Wir sind Handball-Weltmeister!!
Grund genug, den Ski-Sonntag am 04.02. rechtzeitig abzubrechen und das Ereignis gruppendynamisch am Fernseher zu verfolgen.

Die Abende wurden ansonsten in den umliegenden Lokalitäten verbracht, je nach Bedürfnis mit Karaoke oder angenehmen Gesprächen.

Insgesamt war es wieder einmal eine bestens von unseren Verantwortlichen organisierte Veranstaltung, und das nicht nur wegen der allabendlichen Obstlerrunde!

Und die von nicht näher genannt werden wollenden Teilnehmern zurückbehaltenen Zimmerschlüssel sind sicher auch schon wieder auf dem Postwege im Hotel "Hörlgut" angekommen ...

zum Seitenanfang